Diese Seite verwendet Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu.
Mobil: +43 664 143 20 10 | E-Mail: info@skitourenwinter.at
 
Die Veranstaltungen Anynews benötigt Website Baker 2.7 oder höher.

Die STRECKE

Der Deutschland RUSH führt Dich 2018 auf einer komplett neuen Route zu den schönste Radstrecken auf dem Weg durch die Republik und schließlich auf den Zugspitz-Gipfel.

Tag 1 |  28. September 2018

Start: 11:00 Uhr Berlin, Brandenburger Tor
Ziel: Schwarzheide
Distanz: 157 Kilometer
Höhenunterschied: 500 Höhenmeter

Highlights: Von Berlin durch das Biosphärenreservat Spreewald. 

Mittagspause machen wir nach 90 Kilometern in Lübben

 

Tag 2 | 29. September 2018

Start: 08:00 Uhr Schwarzheide
Ziel: Oberwiesenthal
Distanz: 170 Kilometer
Höhenunterschied: 2.500 Höhenmeter

Highlights: Der Stopp in der Altstadt von Dresden und die  abwechslungsreiche coupierte Strecke im Erzgebirge

Eine erste kurze Pause machen wir in der Altstadt von Dresden. Einen zweiten kurzen Stopp planen wir nach 133 Kilometern in Wolkenstein.

 

Tag 3 | 30. September 2018

Start: 08:00 Uhr Oberwiesenthal
Ziel: Amberg
Distanz: 180 Kilometer
Höhenunterschied: 2.000 Höhenmeter

Highlights: Ein Abstecher nach Tschechien, das Fichtelgebirge und der Naturpark Steinwald.

Stopps planen wir in Eger und Windischeschenbach – hier wartet eine Überraschung auf das Feld.

 

Tag 4 | 1. Oktober 2018

Start: 08:00 Uhr Amberg
Ziel: Augsburg
Distanz: 202 Kilometer
Höhenunterschied: 2.000 Höhenmeter

Highlights: Franken, Oberbayern und Schwaben – langer harter Tag mit zwei Pausen in Thalmassing und Neuburg an der Donau

 

Tag 5 | 2. Oktober 2018

Start: 09:00 Uhr Augsburg
Ziel: Garmisch-Partenkirchen
Distanz: 148 Kilometer
Höhenunterschied: 1.400 Höhenmeter

Highlights: Am Lech entlang in Richtung Süden, durch Schongau und Oberammergau an den Fuß der Zugspitze.

Zeri kurze Pausen in Buchloe und Resle

 

Tag 6 | 3. Oktober 2018

Start: Garmisch-Partenkirchen
Ziel: Zugspitzgipfel (2.962 m) und Münchner Haus
Höhenunterschied: 2.254 Höhenmeter auf 21 Kilometern

Highlights: Das Gepäck bleibt im Tal. Wir wandern durch die Partnachklamm über die Knorrhütte auf die Zugspitze. Bevor wir gemeinsam auf dem höchsten Punkt der Republik den Tag der Deutschen Einheit feiern, steht noch einmal eine lange und fordernde Bergtour auf dem Plan.


Die neuen Streckenchefs: Eva Kruse und Heiko Janik 

2018 geht der Deutschland RUSH mit gleich zwei neuen Streckenchefs an den Start. Eva Kruse (46) und Heiko Janik (51) sind wie gemacht für den Job. Den RUSH kennen Eva und Heiko von der Premiere im vergangenen Jahr – und waren gleich Feuer und Flamme.

Die beiden Fahrrad-Addicts leben in Brachttal, zwischen Rhön, Vogelsberg und Spessart. Und wenn Sie nicht arbeiten, sitzen sie im Sattel. Wobei man das oft gar nicht so genau trennen mag – Eva pendelt unter der Woche regelmäßig zwischen ihrer Zweitwohnung in ihrer Heimatstadt Essen und dem Job in Neuss, pro Tag kommen da leicht 80 Kilometer zusammen.

 

Heiko stammt aus Binz auf Rügen. Seine Schulzeit in der DDR verbrachte er als Rennradfahrer auf dem Sportinternat Gera. Aus dieser Zeit stammen seine vielen Kontakte in die deutsche Profiszene. Gut möglich, dass der eine oder der andere alte Kumpel im September mit uns am Start steht. Und auch seine Eva hat er, wie sollte es anders sein, auf dem Rad kennen gelernt.

 

Ganz ins kalte Wasser werfen wir die beiden übrigens nicht: Eva organisiert für ihren Club, den RSC Essen-Kettwig, die legendäre Kettwiger Hügeltour, die „RTF mit den meisten Höhenmetern im Pott“, wie sie erzählt. Rund 800 Teilnehmer wagen sich jedes Jahr auf die Strecke. Gemeinsam managen Eva und Heiko außerdem Rennradwochenenden und Mehrtagestouren für ihren Club – die beiden wissen also, wovon sie sprechen.

 

Ihr Plan für die neue Strecke von Berlin nach Garmisch-Partenkirchen: Noch mehr Landschaft, noch mehr kleine Straßen abseits des Trubels und noch mehr Abwechslung. Und klar, fordernd soll die Tour wieder werden. Von Berlin aus führt die Route heuer durch den wunderschönen Spreewald bis nach Dresden. Nach einem kleinen Abstecher durch die Tschechische Republik werden wir München deutlich weiter westlich passieren, bevor es dann durch Oberbayern und Teile von Schwaben ins Werdenfelser Land nach Garmisch geht. Grob steht die Route zwar, doch bis alles haarklein fertig ist, werden Eva und Heiko noch viel unterwegs sein. „Ich freue mich, wenn es los geht“, sagt Eva.

 

Wie ein RUSH idealerweise funktioniert, haben unsere Streckenchefs im vergangenen Jahr bei der Premiere des Deutschland RUSH hautnah miterlebt. Eva erinnert sich gerne an die Tage im Team: „Ich war einfach total glücklich, das geschafft zu haben. Das ist schon eine Leistung und ich bin mehrfach an meine Grenzen gegangen“, erinnert sie sich. Sie und Heiko hätten ja schon viel gemacht, von Marathons, Radreisen, Rennen, RTF und Etappenfahrten. Der RUSH aber, sagt sie, sei „das Schönste gewesen, was wir bisher auf dem Rad erlebt haben. Wegen der Strecke und der sportlichen Herausforderung. Vor allem aber wegen der Stimmung im Team. Das war auch vom Menschlichen einfach großartig“.